How To: So zerstören wir alte Festplatten – Das Making Of zum Video

Wie entsteht eigentlich so ein Facebook-Video? Von der ersten Idee bis zu dem Tag an dem es auf Facebook erscheint, dauert so ein Projekt ganz schön lang.

Schon seit einiger Zeit sind wir “zertifizierter Festplattenvernichter”. Dies bedeutet, dass wir Ihnen nicht nur garantieren, dass Ihre sensiblen Daten professionell gelöscht werden, sondern anschließend auch dafür sorgen, dass Ihre Datenträger sicher entsorgt werden. Aus dieser Tatsache und der engen, regelmäßigen Kooperation mit der Firma dittgen Bauunternehmen GmbH aus Schmelz entstand die Idee Ihnen in einer witzigen, und zugegeben, nicht Ernst zu nehmenden Weise, zu zeigen, wie wir Ihre alten Festplatten vernichten.
In unserer Vorstellung zerstörten wir die Festplatten mit einer Walze und bearbeiteten einzelne davon mit einem Bagger. Also organisierten wir von der dittgen Bauunternehmen GmbH diese beiden Maschinen und es wurde uns freundlicherweise gestattet das Video auf dem Firmengelände zu drehen.

Am Drehtag machten wir uns dann mit jeder Menge alter Festplatten, unseren Requisiten, der Drohne und dem befreundeten SR-Kameramann Alexander Gross auf den Weg nach Schmelz, um das Video zu drehen.

Nachdem sich unser Protagonist und Geschäftsführer Michael Krämer kostümiert hatte, drehten wir die ersten Takes mit dem Bagger. Wir filmten dort, wie auch in allen anderen Szenen, mehrere Einstellungen mit der Kamera und der Drohne ab.
Anschließend folgte die Aufnahme der Sprechszene und danach kam das lang erwartete Highlight: Die Fahrt mit der Walze über die Festplatten! Auch hier filmten wir aus vielen, verschiedenen Einstellungen und Positionen.

Nach fast 3 Stunden Dreh war es vollbracht! Alle Szenen waren im Kasten und wir konnten zufrieden das Firmengelände der dittgen Bauunternehmen GmbH in Richtung Eppelborn verlassen. Was jetzt noch zu einem Video auf Facebook fehlte, war die Nachbearbeitung. Es wurde die passende Musik definiert, Alexander Gross war für die Fertigstellung des Videos (Schnitte, Auswahl der Szenen, Musik und Rendern) zuständig und wir bereiteten die Veröffentlichung auf Facebook vor.

Das fertige Video wurde dann auf Facebook hochgeladen, der passende Text dazu geschrieben und schließlich kam der magische Moment: “VERÖFFENTLICHEN”.

Damit Sie sich den Drehtag etwas besser vorstellen können, haben wir Ihnen abschließend eine Galerie aus den besten Fotos des Making Ofs zugänglich gemacht:

zurück zum Magazin